42. Kann ein evtl. bevorstehender Polsprung durch uns selbst ausgelöst werden?



Im Januar 2019 brachte die Behörde NOAA (National Oceanic and Atmosphere Administration) eine Meldung heraus, dass sich die Wanderung des magnetischen Nordpols in den letzten Monaten auf dramatische Weise beschleunigte. Steht uns ein evtl. Polsprung bevor?

Unser Erdmagnetfeld schützt die Erde vor kosmischer Strahlung und Sonnenwinden. Den Winkel zwischen dem geografischen und magnetischen Nordpol nennt man Deklination. All unsere Karten sind zum geografischen Nordpol ausgerichtet, deshalb müssen die Navigationsgeräte sämtlicher Fahrzeuge dieser Missweisung ständig angepasst werden. Die allererste Messung fand 1831 statt. Bis in die neunziger Jahre hinein verschob sich der magnetische Nordpol um ca. 15 km pro Jahr. Nun wandert dieser unaufhörlich schnell mit ca. 55 km jährlich Richtung Sibirien. Gerade mit dieser Beschleunigung wächst auch die Angst und Gefahr eines Polsprunges. Er wäre mittlerweile sogar überfällig. Bei einem Polsprung kehrt sich die Polarität des Erdmagnetfeldes vollkommen um. Der Nordpol wird zum Südpol und umgekehrt der Südpol zum Nordpol. Es gab in der Erdgeschichte zahlreiche Polsprünge, welche sich im Schnitt alle 76.000 Jahre wiederholen. Ebenso zeigt sich aktuell das Phänomen, dass die Stärke des globalen Feldes zusehend abnimmt und es wurden bereits Nebenpole lokalisiert, welches ein zu deutendes Zeichen für einen bevorstehenden Polsprung anzeigt. Die Folgen wären ein völliges Zusammenbrechen sämtlicher Infrastrukturen. Satelliten, Strom und Kommunikationsnetzte wären einem Teilchenbeschuss hilflos ausgeliefert. Der Handel würde zusammenbrechen. Ebenso könnte dies unfassbare Umwälzungen der Strukturen der Kontinentalplatten und Meeresströme mit sich ziehen. Die Welt, wie wir Sie kennen, würde so nicht mehr existieren.

Albert Einstein gab dieser Entwicklung Schub. Er schrieb ein Vorwort zu Charles Hapgoods Buch „Earth´s Shifting Crust“ indem er folgendes schrieb:

„Was man weiß, ist, dass über die letzten 500 Jahre das Magnetfeld der Erde kontinuierlich schwächer geworden ist, und in den neueren Jahren sind damit absolut bizarre Sachen passiert. Wie Gregg Braden in „Awakening to the Zero Point: The Collective Initiation“ sagt, begann das Magnetfeld der Erde de facto vor etwa 2000 Jahren schwächer zu werden. Vor etwa 500 Jahren begann sich diese Schwächung dann massiv zu beschleunigen. (Könnte es vor 520 Jahren gewesen sein? Das würde sich mit dem Maya-Kalender decken, der für diese Zeit gigantische Veränderungen vorhersagte.) In allerneuester Zeit finden sich am Magnetfeld Änderungen wie noch nie zuvor.“

Spirituelle Aspekte dazu liefert Prof. J.J. Hurtak in seinem Buch „Schlüssel des Ennoch“ über die Kontinentaldriftung im Bezug auf die große Pyramide in Gizeh:

Schlüssel 3-0-4: „52 Wir müssen verstehen, dass die geomagnetischen Umpolungen und die Veränderung der elektromagnetischen Dichte notwendige Bestandteile im Recycling der menschlichen biochemischen Vorgänge sind, wenn die Menschheit in einen neuen Körper aus Licht eingeht. In allen diesen fundamentalen Veränderungen müssen wir jedoch erkennen, dass es vom Standpunkt einer singulären Relativität keinen festgelegten „Zeitmaßstab“ für diese Veränderungen gibt. Der Zeitfaktor wird durch ein gleitendes Kriterium von Ereignissen galaktischen und planetaren Umfangs bestimmt, die auf die spirituelle Aktivität eines Sohn-Universums, das den Bauplan „kausaler Fruchtbarkeit“ leitet, abgestimmt sind.“

Schlüssel 1-0-5: „26 Tatsächlich ist die Große Pyramide auf einem Punkt errichtet, an dem sich die magnetischen Felder unter der Erde mit denen auf der Oberfläche der Erde und jenen auf den himmlischen Feldern alle überschneiden, so dass die Ausrichtungsfelder in gleicher Richtung laufen.

27 Diese Magnetfelder werden durch „Antennen“ magnetischer Energie ausgerichtet, welche die Stellen kennzeichnen, an denen Energien aus dem äußeren Weltraum in die Erdoberfläche einströmen. Diese Antennen werden auf der Erde vom magnetischen Nord- und Südpol balanciert. Und zu dem Zeitpunkt, zu dem gewaltige Sonnenausbrüche diese magnetischen Punkte der Erde bombardieren, geraten die Erdfelder in ein durch Kataklysmen hervorgerufenes Ungleichgewicht und drehen die Erdkruste zu neuen magnetischen Meridianen, die nunmehr ihr Gleichgewicht äquatorial finden.

28 Und wenn der Mensch verstanden hat, dass die Große Pyramide ein geophysikalisches Modell für diese magnetischen Veränderungen in der Erde ist, wird er erkennen, dass die Pyramide der eigentliche Grundstein ist, der direkt in die „Mitte der Erde“ gesetzt wurde.“


Edgar Cayce war wohl das berühmteste Medium der Neuzeit. Er sah in einem Reading, dass vor langer Zeit der Nil in Afrika nicht in das Mittelmeer, sondern in den Atlantik floss, also nach Westen. Und zwar ziemlich genau an der Stelle, wo auch der Kongo ins Meer mündet. Er sollte Recht behalten. Jahrzehnte später haben Geologen feststellen müssen, dass der Nil einmal tatsächlich genau an dieser Stelle in den Atlantik mündete. Cayce berichtete über Polsprünge der Vergangenheit, welche auch wesentlich zum Zusammenbrechen von Atlantis geführt haben sollen, wie auch einer Prophezeiung für unsere Zeit. Cayce datierte in seinen Readings einen Polsprung auf etwa 28.000 vor unserer Zeit. In einem Artikel aus dem Jahre 1972, also mehr als 17 Jahre nach Cayce´s Tod, veröffentlichten zwei Geologen, Michael Barbetti und Michael Mc Elhinney die Entdeckung einer magnetischen Polsprunges, den sie auf 28.000 Jahre vor unserer Zeit datierten. Dies entspricht genau dem Zeitpunkt, den Cayce in seinen Readings erwähnte. Barbetti und McElhinney untersuchten Lehmklumpen, deren magnetische Feld-Orientierung sich erhalten hatten, als sie im Feuer verbrannt wurden. Die Radio-Carbon-Datierung der Holzkohlereste am Feuerplatz ergaben dieses Alter. Seiner Meinung nach wäre es noch in diesem Jahrhundert denkbar, dass sich dieses Szenario wieder abspielen wird. Laut Geologen wäre es sowieso wieder überfällig. Von ihm wurden weit mehr als 13.000 Reading ausgezeichnet, veröffentlicht und ausgewertet. Eine kleine Zusammenfassung des denkbaren Szenarios für unsere Zeit möchte ich Ihnen in Kurzform wiedergeben:

„Die Erde wird aufbrechen im westlichen Teil von Amerika. Der größte Teil Japans verschwindet im Meer. Der obere Teil von Europa ändert sich in einem kurzen Augenblick. Land wird erscheinen vor der Ostküste von Amerika. Wenn das erste Aufbrechen in der Südsee erscheint, oder im Mittelmeerraum und der Ätna-Region, als Sinken und Aufsteigen von meist gegenüberliegendem Gleichen, wissen wir, es hat begonnen. Es gibt größere Aktivitäten beim Vesuv oder Pelee (Karibik), dann an der Südküste von Kalifornien und in den Gebieten zwischen Salzsee (Utah) und Südteil von Nevada, wir können erwarten, dass innerhalb von drei Monaten gleichzeitig Überschwemmungen und Erdbeben erfolgen. Aber das wird mehr in der südlichen als in der nördlichen Hemisphäre passieren.

Es wird Umwälzungen in der Arktis und in der Antarktis geben aufgrund von Vulkanausbrüchen in Tropengebieten, und es wird zu Polverschiebungen kommen – so dass dort, wo es jetzt kalt oder gemäßigt ist, es dann tropisch wird und Moose und Farne wachsen werden. Aufgrund der Beschaffenheit der Geographie der Welt, des Landes kommen die Verschiebungen allmählich. Kein Wunder, denn das Wesen fühlt das Bedürfnis der Notwendigkeit für Verschiebungen im Innern. Deshalb werden viele Teile sowohl der Ostküste, sowie der Westküste, als auch der zentralen Teile der USA zerstört.

In den nächsten Jahren wird Land sowohl im Atlantik, als auch im Pazifik erscheinen. Und was jetzt die Küstenlinien vieler Länder sind, werden dann Betten der Ozeane sein. Sogar viele Schlachtfelder der Gegenwart werden Ozeane sein, werden Meere sein, Buchten; Länder, auf die die Neue Weltordnung übertragen werden, werden ihren Handel miteinander führen. Teile der jetzigen Ostküste von New York, oder New York City selbst, werden größtenteils verschwinden. Das wird aber erst in einer anderen Generation sein. Auch die südlichen Teile von Carolina und Georgia werden verschwinden. Das wird viel eher geschehen. Die Wasser der Seen werden sich in den Golf ergießen, nicht über den St. Lawrence Seaway. Es wäre gut, wenn dieser Wasserweg vorbereitet werden würde, aber nicht zu dem Zweck, den man gegenwärtig verfolgt. Sicheres Land wird Ohio, Indiana und Illinois sein, aber auch große Teile Südkanadas und Ostkanadas; während das westliche Land größtenteils zerstört wird, natürlich auch viel in anderen Ländern.

Unfrieden wird aufkommen in dieser Zeit. Achtet auf die Umgebung der Davis-Straße (zwischen Grönland und Nordkanada). Achtet auf Libyen und Ägypten, auf Ankara und Syrien, durch die Straßen (Meeresstraßen) dieser Gebiete über Australien, im Indischen Ozean und im Persischen Golf.

Es versteht sich auch, dass wenn die neue Ordnung aufkommt, eine Reinigung an höheren und niederen Stellen stattfinden muss und dass dann größere Rücksicht auf das Individuum genommen werden muss, so dass jede Seele auf seinen Bruder Obacht geben muss. Dann werden bestimmte Umstände in den politischen, wirtschaftlichen und den anderen Verhältnissen kommen, die eine Gleichheit erscheinen lassen oder ein größeres Verständnis für die Bedürfnisse untereinander …mit den Änderungen, die kommen, das ist sicher, gibt es eine Evolution oder Revolution der Ideen religiösen Denkens. Die Basis dafür für die Welt wird eventuell aus Russland kommen. Kein Kommunismus, nein! Doch eher ist es die Basis von demselben, was der Christ lehrte – seine Art von Kommunismus.

Es passiert so schnell wie bei den Mammuts, die keine Zeit hatten, zu Ende zu fressen und sich niederlegten und starben, doch die, die schnell im Stehen einfroren, deren Fleisch war nach 12.000 Jahren immer noch genießbar. Das ist sicher, ihr solltet alarmiert sein, aber hofft und fürchtet euch nicht. Ein Polsprung kann überlebt werden, die meisten werden überleben, aber bestimmte Ecken werden zu gefährlichen Gebieten, hauptsächlich im Inland und höheren Gebieten. Meine Studien und Meditationen und Träume bestätigen, was viele Male vorher geschah, und relativ bald wieder passiert. Wir alle lernen von dem plötzlichen Plattenfall.“

Man sollte erwähnen, dass Cayce im Jahr 1945 verstarb. Wenn er also von einer anderen Generation spricht, könnte das mittlerweile durchaus auf unsere zutreffen. Leider muss man in diesem Fall ergänzen, hatte Cayce so unfassbar viele aufgezeichnete Readings, welche sich bewahrheitet haben, so nur noch dass zu hoffen bleibt, dass er sich hier geirrt hat.

Edgar Cayce war aber auch der Überzeugung, dass die Gestirne und unsere Welt nicht die Menschen steuern und beeinflussen, sondern es sich gerade andersherum verhält. Der Mensch steuert alle Gestirne und Geschehnisse auf Erden, denn er ist ein schöpferisches Wesen. Wenn das stimmt, können wir auch verstehen, was in sämtlichen alten Schriften und in der Bibel geschrieben steht. Denn der Mensch durch sein Verhalten allein zieht sein eigenes Glück oder Unglück an. Das Gesetz der Resonanz von Hermes Trismegistos ist ein unumstößliches Naturgesetz. Wenn wir immer im Mangel denken, landen wir im Mangel. Wenn wir immer mit bösen Absichten handeln, ernten wir Böses. Wenn wir in Liebe miteinander umgehen, ernten wir Liebe. Wenn die Angst seitens der Regierenden bei der Bevölkerung über die Massenmedien absichtlich geschürt wird, ernten wir Angst. Angst ist der größte Feind der Liebe, sein Antagonist. Angst führt also immer zwangsläufig dazu, dass Menschen nicht mehr in Liebe handeln, wir uns in einer Ellbogengesellschaft wiederfinden, in der jeder sich selbst am nächsten ist, in der die Menschen sich gegenseitig denunzieren und spalten, in der ein beruflicher Status und ein prall gefülltes Konto mehr Wert sind als der Mensch. Es zählt nur noch was man ist, nicht mehr wer man ist. Die Menschen definieren sich über ihr Eigentum und ihre Stellung, nicht über ihre menschlichen Eigenschaften. Dies alles kann zwangsläufig nur zum Zerfall einer Gesellschaft und ins Elend führen. Und überlegen Sie kurz mit mir. Kennen Sie all diese oben aufgeführten Attribute vielleicht aus Ihrem eigenen Umfeld? Und warum beschriebt Cayce, dass der neue Heiland aus Russland stammen könnte. Meine Ansicht dazu ist die, dass in Russland noch Brüderlichkeit herrscht. Eine Eigenschaft, die uns Deutschen schon lange aberzogen wurde. Fragen Sie sich doch einmal selbst, wo sie guten Deutschen Tugenden hin sind?

Aufrichtigkeit, Bescheidenheit, Ehrlichkeit, Fleiß, Geradlinigkeit, Gerechtigkeitssinn, Gewissenhaftigkeit, Ordnungssinn, Pflichtbewusstsein, Pünktlichkeit, Redlichkeit, Sparsamkeit, Toleranz, Unbestechlichkeit, Zurückhaltung, Zielstrebigkeit und Zuverlässigkeit.

Edgar Cayce war der Meinung, dass die Menschheit durch ihr eigenes Verhalten, einer Art Kollektivkarma, sich im Grund genommen selbst richtet. Niedere Formen von Energie und Schwingung können tatsächlich nur niedere Formen der Energie und Schwingung anziehen und erzeugen. Wenn diese dauerhaft überwiegt, kann das durchaus ein ganz böses Ende nehmen. Deshalb bin auch ich überzeugt, dass die Menschheit solche selbstverantwortlich erzeugten Katastrophen im Grund alle selbst auslöst. Das Schöpferische und Göttliche steckt in jedem von uns, durch jeden von uns fließt diese Energie. Ob wir diese zum Wohle aller Wesen auf Erden nutzen, oder in purem Egoismus, Nazismus und Habgier, bleibt jedem selbst überlassen. Wenn der Teil von uns jedoch, der sich seiner schöpferischen Kraft bewusst ist und für die Gemeinschaft aller in Frieden und Harmonie strebt, nicht gegen die geldgierige, empathielose und kriminelle Herrschaftselite aufbegehrt, ja, sogar der Meinung sein sollte, er könne doch sowieso nichts ändern, wird es trotzdem in purem Bösen enden. Denn Zuschauen im Angesicht des Bösen ist an sich bereits das Böse. Nicht sprechen bedeutet Sprechen, nicht handeln bedeutet Handeln. Gerade letztens hatten fand in Berlin eine Großdemonstration gegen die Regierung statt. Es sollen über 1,3 Millionen Menschen dort gewesen sein. Wenn man sich die Bilder der Beteiligten im Netz ansieht, war das der absolute Wahnsinn. Eine Vorbildveranstaltung, bei der die Menschen Flagge zeigten. Erschreckenderweise stellte ich aber fest, wie abfällig unzählige Individuen sich im Netz über diese angeblichen Spinner ausgelassen haben. Die Regierung und ihre angegliederten kriminellen Medienschergen, bzw. Hofberichterstatter schreiben und berichten von lediglich fünfzehn bis zwanzigtausend Demonstranten, die Nazi-Gesinnung verfolgen und sehr weit Rechts agieren würden. Die Polizei wäre mit aller notwendigen Gewalt dagegen vorgegangen. Tatsächlich aber war es unfassbar friedlich, die Polizisten zogen sogar ihre Helme ab und Menschen aller Art, vom Ingenieur über Ärzte, Lehrer und Künstler demonstrierten für nichts anderes als ihre Freiheit und den Frieden. Hier zeigte sich der Zusammenbruch und das unfassbare Lügengerüst in Zusammenarbeit von regierungstreuer Propaganda und Regierung in seiner hässlichsten Form. Freiheit wurde den Menschen noch niemals geschenkt, die hat man sich in der Geschichte schon immer holen müssen. Es ist eine Hol- und keine Bringschuld. Veränderungen gingen bisher immer nur vom Volk aus, nie von Oben. Die sind froh, wenn es so bleibt, wie es ist, nur dann kann Politik für die Politik betrieben werden und alle können sich auf Kosten der Gesellschaft ihre Privatkonten im Ausland füllen. Es geht in diesem Land einfach nur noch hochkriminell vor. Ich persönlich bin erschüttert, wie sehr die Menschen im Dunkeln gehalten werden, und sich auch im Dunkeln halten lassen. Johann Wolfgang von Goethe sagte einmal treffend: „Niemand ist hoffnungsloser versklavt, als der, der fälschlicherweise denkt frei zu sein.“ Oder noch einmal, man kann es nicht oft genug wiederholen, wie mit den Worten von Noam Chomsky: „Die Mehrheit der Bevölkerung versteht nicht, was wirklich geschieht. Und sie versteht nicht einmal, dass sie es nicht versteht.“

Wenn wir also einmal den Gedanken von Cayce folgen würden, dass der Mensch als geistiges und spirituelles Wesen selbst für sein Schicksal verantwortlich ist, wir dadurch selbst lenken könnten, ob wir in eine für alle Wesen auf Erden friedliche Zukunft, oder aber in ein weiteres finsteres Kapitel der Menschheitsgeschichte rutschen, sollte die Antwort klar sein. Und nun könnte sich uns auch als selbstverantwortlicher Mensch klar werden, warum seit tausenden von Jahren von gewissen Kreisen eigenes Denken und spirituelles und esoterisches Gedankengut versucht wird im Keim zu ersticken, Warum unzählige Menschen auf dem Scheiterhaufen landeten, entmündigt wurden und werden, zum Teil heute noch wahllos inhaftiert werden und die Wahrheit verborgen bleiben soll. Nur so hat man Macht über uns, so hält man uns in der geistigen und körperlichen Sklavenschaft und beraubt uns unserer Menschenrechte, unserer Eigentumsrechte und unserer Grundrechtsfähigkeit. Wenn Sie das nicht glauben können, oder wollen, weil Sie vermutlich jahrzehntelanger geistiger Indoktrination durch Regierung und Medien unterlegen waren, fangen Sie an zu hinterfragen und recherchieren selbst, es werden sich wahre Abgründe auftun. Gerne empfehle ich Ihnen an dieser Stelle eines meiner weiteren Bücher „Freiheit durch Wahrheit“, indem all diese Behauptungen von mir ausführlich beleuchtet, dokumentiert und bewiesen werden. Nur wer die Wahrheit kennt, weiß das Richtige zu tun, oder gehen Sie in einer beruflichen Verhandlung oder Präsentation schlecht vorbereitet hinein? Es liegt in unserer Eigenverantwortung zu erkennen und zu ändern.

Beschäftigen Sie einmal mit den sieben hermetischen Gesetzen von Hermes Trismegistos, welche bereits 5.000 Jahre vor unserer Geschichtsschreibung nieder-geschrieben wurden. Dies sind unumstößliche Naturgesetze, genau wie die Schwerkraft. Dadurch werden wir gewisse Zusammenhänge besser verstehen lernen und danach im Positiven handeln können. Nach alten Überlieferungen soll der König/Pharao Ra zusammen mit Hermes Trismegistos die große Pyramide zu Gizeh gebaut haben.

Auszug aus dem bald erscheinenden Buch "Wenn das unsere Ahnen wüssten" von Peter Freiherr von Liechtenstein.

930 Ansichten

KONTAKT

Peter Freiherr von Liechtenstein

© 2020 by Freiherr von Liechtenstein.

Proudly created with Wix.com