44. Es gibt keine Infektionen, nur Fälle und die Falle vom 18.11.2020



Ich habe gerade heute einen interessanten Post im Netz gefunden, der mich dazu aufgemuntert hat, diese Zeilen zu verfassen. Der mir persönlich bekannte Anwalt Ralf Ludwig, man mag von ihm halten, was man will, darum geht es jetzt hier nicht, hat verkündet, dass das „Dritte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, am Mittwoch, den 18.11.2020 beschlossen, in Bezug auf angebliche Infektionen ungültig ist, und nicht im Einklang mit dem Infektionsschutzgesetz IFSG, steht. Der Titel des Gesetzes ist schon klasse. Aus völkerrechtwidrigen Kriegen wird auch mal schnell „Die Verteidigung der Demokratie“ oder eine „Befreiungsaktion“. Euphemie, wo man hinblickt. Denken wir an die Märchen von den Gebrüder Grimm, dann wissen wir schnell, dass in der Regel die Spiegelung die Wahrheit verrät. Man dreht sämtliches um 180 Grad und verkauft es dem Menschen mit kognitiver Dissonanz als die angebliche Wahrheit. Schauen wir in die Geschichte, ist das nichts Neues. Dieses Programm läuft schon, solange die Menschheit existiert und funktioniert noch immer hervorragend. Leonardo da Vinci hat vieles in Spiegelschrift verfasst. Wer meint, dass er das tat, um zu verschlüsseln, der irrt gewaltig. Solch ein Genie wäre schnell in der Lage gewesen, seine Worte so zu kodieren, dass diese kaum einer entschlüsseln kann. Nein, es war eine Botschaft. Die Botschaft, seine Worte doch bitte auch inhaltlich zu spiegeln, um die Wahrheit erfahren zu können. Denn auch damals musste man vorsichtig sein, was man schreibt und was nicht.

Aber jetzt kommen wir zum neuen altbekannten Ermächtigungsgesetz, welches uns in vergleichbarer Form aus einer tiefbraunen Zeit bekannt sein mag. Der maltesische Botschafter musste sein Amt verlassen, weil er bei einer Social-Plattform schrieb, dass A. H. nun mit Angela Merkel sein Ziel erreicht habe, das hat ihm seinen Job gekostet.

Unsere selbsternannte Herrschaftselite hat nun dieses Gesetz verabschiedet. Wussten Sie außerdem, dass alle Wahlen seit 1956 rückwirkend ex tunc sind, null und nichtig? Das Gerichtsurteil des BVerfG trägt sogar im Aktenzeichen die Ziffern 9/11 und ist aus dem Juli 2012. Da überrascht einen gar nichts mehr!


Eine Infektion ist laut IFSG mit folgender Definition bestimmt:

§2,2. Infektion die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung immenschlichen Organismus

Weiter finden wir in §28a, dass man ausschließlich von einer Infektion spricht.

Das Problem erscheint ganz logisch, denn der Corona PCR-Test kann keine Infektion feststellen, man spricht lediglich von Fällen, von Testpositiven. Ab jetzt reicht es also nicht mehr aus, zu vermuten, sondern aus Ihrer Speichelprobe muss auch ein anzuchtfähiges Agens hergestellt werden können. Falls das nicht der Fall ist, können auch keine Maßnahmen durchgedrückt werden. Ab dann machen sich sämtliche Verwaltungen, Gesundheits-(schein) -ämter und alle Beteiligten strafbar. Nutzen wir das doch zu unserem Vorteil und erstatten Strafanzeige mit Strafantrag und Strafverfolgung bei der Polizei. Nehmen Sie zwei Exemplare mit und lassen sich ihres mit Eingangsstempel, Datum und Unterschrift am Empfang quittieren. Stellen Sie anschließend mit gleichem Wortlaut Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft und legen eine Kopie der Strafanzeige der Polizei anbei. Anschließend könnten Sie das Ganze noch zum int. Gerichtshof für Strafeinheit in Den Haag zur Anzeige gebracht werden.


Die Waffen unserer Zeit nennen sich Tinte und Papier. Was bitteschön soll es bringen, sich vor den Bundestag zu stellen und zu demonstrieren. Die Absicht ist ehrenwert, aber glauben Sie ehrlich, dass sich dort oben irgendjemand um ihre Interessen schert. Diese Entitäten sind soweit von jeglicher Empathie entfernt, wie es weiter kaum möglich erscheint. Es ähnelt schon fast einem Stockholm-Syndrom sich bei seinem Peiniger zu beschweren. Die Aufnahmen aus dem Bundestag am gestrigen Tag haben ganz klar gezeigt, dass sie uns verhöhnen und verspotten. Friedliche Demonstranten werden sitzend von Wasserwerfern erfasst und mit Tränengas versorgt. Wenn diese Fahrzeuge / Wasserwerfer schon von Steuergeldern finanziert werden, sollte das Volk wenigsten das Recht haben zu erfahren, ob diese Dinger auch funktionieren.


Meiner Meinung nach können wir das Problem relativ einfach lösen, indem sich sämtliche Bürger der B R in D aus dem System abmelden, den Peinigern das Kollateral entziehen und wir uns nicht mehr freiwillig als Handelsgut, als Sache betrachten und behandeln lassen. §903 des BGB deren AGBs sagt klar aus, dass jeder mit seinem Eigentum, seiner Sache nach belieben verfahren und handeln kann. Davon wird seit langer Zeit reichlich Gebrauch gemacht. Sie dürfen uns als P e r s o – Träger mit Wasserwerfern gießen, sie dürfen uns einsperren, in unser Haus nun auch ohne richterlichen Beschluss eindringen, uns knüppeln, und angeblich notwendiger medizinischer Untersuchungen unter Zwang unterziehen, vom Militär durchimpfen lassen und nach belieben verfahren. Die demokratische Grundordnung scheint schon lange nicht mehr gegeben. Wenn Sie wüssten, was an den Gerichten los ist, würden Sie es kaum glauben wollen. Richter, gegen die zu Recht ein Antrag auf Besorgnis der Befangenheit gestellt werden antworten mit Sätzen: „Falls Sie in der Zukunft gegen die Person einen weiteren Antrag auf Besorgnis der Befangenheit stellen sollten, geht dies hiermit ins Leere.“ Das nenne ich Immunität, Selbstermächtigung und Gottgleich. Bei der Staatsanwaltschaft hatten wir folgenden Satz: „Anträge jeder Art gegen die bearbeitenden Personen kann als Rechtsmissbrauch ausgelegt werden.“ Der Hammer! Egal, was der Herr Staatsanwalt meint zu ermitteln, oder nicht zu ermitteln, wenn überhaupt zu ermitteln, egal, ob er einstellt oder die Ermittlung erst gar nicht aufnimmt, einfach vielleicht, weil er keine Lust hat, erklärt er sich für immun. Jede Art von Rechtsprozess, den man gegen ihn anstrebt wird als Rechtsmissbrauch angesehen. Das ist einfach unfassbar, was in diesem ehemaligen Rechtsgefüge abläuft.


Wir können es tatsächlich nur selbst richten. Wir sollten in unsere eigene Kraft gehen und unsere Stärken finden. Diese einsetzen und keine Angst mehr vor diesem anscheinenden Polizeistaat zu haben. Viele haben einfach auch nur Angst um ihren Arbeitsplatz. Dazu sei folgendes gesagt. Ich gehe davon aus, dass wir nach Corona eine Arbeitslosenrate von 30-50% haben werden. Dann sind die meisten sowieso ihre Jobs los. Eine wunderbare Möglichkeit für die Industrie, noch mehr Menschen durch Robotik zu ersetzen und das bedingungsvolle Grundeinkommen einzuführen. Es reicht nicht zum Sparen, aber der Konsum wird aufrechterhalten. Und die Arbeitslosen wird man auch schnell los durch eine erst einmal freiwillige Impfung. Es gibt zwischenzeitlich genug Stimmen, welche klar bestätigen, dass dieser Impfstoff in die Keimleitbahnen und die DNA eingreifen wird. Das wird Fakt sein. Zeugungsunfähigkeit in unserem Erbgut verankert sein, viele werden an den Folgeerkrankungen der Impfung alsbald sterben, und das Problem scheint gelöst. Falls zur Impfung gerufen wird, sollte es sinnvoll erscheinen, sich so schnell als machbar abzumelden, bei Freunden und Familie unterzutauchen und abzuwarten.


Ich möchte mit einem kleinen Zitat aus der Bibel meine heutigen Ausführungen beenden:


„Zum Schluss noch ein Wort an euch alle: Werdet stark, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid! Lasst euch mit seiner Macht und Stärke erfüllen! Greift zu all den Waffen, die Gott für euch bereithält, zieht seine Rüstung an! Dann könnt ihr alle heimtückischen Anschläge des Teufels abwehren. Denn wir kämpfen nicht gegen Menschen, sondern gegen Mächte und Gewalten des Bösen, die über diese gottlose Welt herrschen und im Unsichtbaren ihr unheilvolles Wesen treiben. Darum nehmt all die Waffen, die Gott euch gibt! Nur gut gerüstet könnt ihr den Mächten des Bösen widerstehen, wenn es zum Kampf kommt. Nur so könnt ihr das Feld behaupten und den Sieg erringen. Bleibt standhaft! Die Wahrheit ist euer Gürtel und Gerechtigkeit euer Brustpanzer. Macht euch bereit, die rettende Botschaft zu verkünden, dass Gott Frieden mit uns geschlossen hat. Verteidigt euch mit dem Schild des Glaubens, an dem die Brandpfeile des Teufels wirkungslos abprallen. Die Gewissheit, dass euch Jesus Christus gerettet hat, ist euer Helm, der euch schützt. Und nehmt das Wort Gottes. Es ist das Schwert, das euch sein Geist gibt. Hört nie auf zu beten und zu bitten! Lasst euch dabei vom Heiligen Geist leiten. Bleibt wach und bereit. Bittet Gott inständig für alle Christen. Betet auch für mich, damit Gott mir zur rechten Zeit das rechte Wort gibt und ich überall das Geheimnis der rettenden Botschaft frei und offen verkünden kann. Auch hier im Gefängnis will ich das tun. Betet darum, dass ich auch in Zukunft diese Aufgabe mutig erfülle, so wie Gott sie mir aufgetragen hat.“


Epheser 6, 10-20

Wussten Sie, dass der Jakobsweg ursprünglich ein alter Initiationsweg der Kelten war? Wussten Sie, dass unsere Ahnen bereits lange vor Beginn der angeblichen Eisenzeit, die ihren Ursprung in Kleinasien haben soll, Eisen verhüttet hatten? Falls Sie wissen möchten, wer wir eigentlich sind, wer wir Deutschen sind, woher wir kommen und erfahren wollen, das unser Volk tatsächlich nicht die Erben der klassischen Kultur vom Mittelmeer sind, sondern dessen Ahnen, kann ich Ihnen folgende Literatur empfehlen:


https://www.bod.de/buchshop/wenn-das-unsere-ahnen-wuessten-peter-freiherr-von-liechtenstein-9783752624656

982 Ansichten1 Kommentar

KONTAKT

Peter Freiherr von Liechtenstein

© 2020 by Freiherr von Liechtenstein.

Proudly created with Wix.com